Kizuna Ryu

Nach langem Nachdenken habe ich mich dazu entschlossen eine eigene Ryu ins Leben zu rufen. Nicht weil ich denke das ich ein Grosser Meisterfessler sei sondern da mich das Konzept einer Schule mit klaren unterrichtbaren und aufeinander aufbauenden Einheiten überzeugt. Diese klare Linie hilft ja sowohl den Schülern wie auch dem Lehrer.

Meine Kizuna Ryu fängt bei Null an und ist so aufgebaut das jeder Abschnitt in Module unterteilt ist die genug Raum zum üben und festigen des erlernten lassen. Die ersten beiden Kyu unterrichte ich nicht nur als Einzelunterricht sondern auch in Gruppen mit zwei Cotrainern.

Ab der dritten Kyu ist jedoch nur Einzelunterricht oder max 2 paare, denn dann geht es in Patterns die nicht mehr „einfach mal so“ vermittelt werden können sondern wo der Schüler auch ein größeres Verstehen dessen was er da tut aufbringen muss. Mir liegt es am Herzen das Wissen auch wirklich zu vermitteln und nicht nur vorzutragen.

Zu jeder einzelnen Kyu kann eine Prüfung des Erlernten abgelegt werden und es gibt eine kleine Urkunde mit Siegel die euch euren Wissensstand attestiert, dies ist alles inbegriffen. Es besteht jedoch keine Verpflichtung dazu.