Kizuna Kai Fesseltreffen Stuttgart

Wann:
14. Oktober 2018 um 17:00 – 21:00
2018-10-14T17:00:00+02:00
2018-10-14T21:00:00+02:00
Kontakt:
Immo Goubeau

Offenes Fesseltreffen in Stuttgart

von 17.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Kai – 会 – Treffen
Bei unserem Fessel-Treffen bieten wir euch in einer ruhigen Atmosphäre die Möglichkeit, sich mit anderen Seilverrückten auszutauschen, zu üben und neue Eindrücke zu sammeln.

Trefft Freunde und Bekannte, knüpft neue Kontakte, lasst euch von Fesselungen anderer inspirieren, tauscht euch aus, entdeckt Neues oder fesselt bis die Hände glühen – Ganz gleich welchen Wissenstand ihr habt, welche Art des (japanischen) fesselns ihr bevorzugt oder einfach nur eine Schwäche für Seile habt, bei uns ist Jeder willkommen!

In unserer Fessel-Location stehen euch bis zu 6 Suspension-Points sowie 2 Bambus zur Verfügung. Außerdem ist noch reichlich Platz für bis zu 6 weiteren Bodenfesselungen. Ruhige Hintergrundmusik sorgt für eine angenehme Stimmung!
Wer zum Beispiel gerne über Techniken oder Seilarten ins Gespräch kommen möchte findet an der Theke oder der Dachterrasse tolle Kontakte.

Unsere Treffen sind Selbstversorger-Veranstaltungen, zu dem alle Teilnehmer einen freiwilligen Beitrag leisten können. Kuchen, Salate, Dips und Gemüse – das ist alles mindestens so gerne gesehen wie Süßigkeiten und Knabberkram. Eine Auswahl an Getränke wie Wasser, Kaffee, Tee und Softdrinks oder kleine Snacks werden von uns gegen eine kleine Spende (0.50€ je Getränk) zur Verfügung stellt.

Bei uns gibt es keine Übungsleiter, das heißt, jeder ist für sich und seinen Fesselpartner selbst verantwortlich, auch wenn die Organisatoren natürlich gerne mit Rat und Tat aushelfen.

EINLASS: Um für die aktiv Fesselnden möglichst viel Ruhe zu gewährleisten bitten wir die Einlasszeit zu beachten.

Einlasszeit von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
________________________________________________________________

*alarm*
von 11.00 bis 16.30 Uhr findet in unserem Kizuna Juku der dritte und letzte Modul-Workshop unseres dreiteiligen Kizuna Ryu 1 statt.

„Schritt für Schritt werden wir bei unserem dritten und letzten Baustein des „Kizuna Kyu 1“ unserem Model den Boden unter den Füßen nehmen und es schweben lassen.
Neben dem richtigen Umgang mit dem Hängeseil inklusive praktischer Sicherheitsübungen erfahren die teilnehmenden Modelle wie sie über Körperhaltung und Körpersprache, Be- und Entlastungen in der Suspension aggieren können. Außerdem machen wir auf die eigene Achtsamkeit vor, während und nach einer Suspension bzw. Session aufmerksam. […]“

*achtung* Wer Interesse an unseren „Kizuna Kyu 1“ modularen Workshop’s hat darf uns gerne kontaktieren um sich für den nächsten Termin vormerken zu lassen.
Start vorraussichtlich April 2019
________________________________________________________________

Mit Betreten des Gebäudes und Teilnahme an der Veranstaltung akzeptiert ihr unsere Hausordnung/ Nettikette und die darin enthaltenen rechtlichen Hinweise.
Die Hausordnung/ Nettikette wird am Eingang ausgehängt!

Auszug Hausordnung/ Nettikette:
 Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.
 Fotografieren und Filmen ist verboten.
 Der gesamte Aufenthalt geschieht auf eigenes Risiko. Jeder Anwesende ist für sein Handeln, sich selbst und seinen Fesselpartner verantwortlich – für absolute Gefahrensituationen liegen Rettungsmesser sowie ein Erste-Hilfe-Koffer aus. Mit dem Betreten des Raumes erklärt ihr euch einverstanden, auf jeden Haftungsanspruch den Veranstaltern gegenüber zu verzichten. Dies gilt auch für mitgebrachte Gegenstände.
 Im Gebäude herrscht Rauchverbot.
 Den Anweisungen des Veranstalters ist Folge zu leisten.
 Dies ist keine Erotikveranstaltung, das heißt sexuelle Handlungen bitten wir zu unterlassen.
 Behandelt einander mit Respekt.

Zielgruppe

Alle Seilbegeisterten und die, die es werden wollen.

Dresscode

Generell empfehlen wir fesseltaugliche Kleidung, also bequem und enganliegend. Umkleidemöglichkeiten sind vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.