Nicht totzukriegen

Lange lange gab es kaum etwas von mir zu hören oder zu sehen.

Ja ich hatte mich sehr zurückgezogen, der Unfall vom 4 Januar 2016 bei dem ich mein linkes Auge verlor, die daraus resultierende Verrentung und die fehlende Arbeit, die Geburt meines zweiten Sohnes im März 2018. All das hat mich sehr in Beschlag genommen. Ausserdem gebe ich auch gerne zu das mir die Szene von heute sehr fremdgeworden war.

Aber, ich wäre ja nicht ich wenn ich einfach aufgeben würde 🙂

Neben meinem „Dojo“, einem Haus das ich bei mir in den Garten gebaut habe, wurde mir auch noch die Leitung des Stuttgarter Fesseltreffens übertragen. Hier lernte ich einige nette Leute kennen die zu guten Freunden wurden und mir auch immer neuen Auftrieb geben. Irgendwann entstand dann die Idee zu Kizuna und der Kizuna Juku unter meiner Leitung. Was ist nun eine Juku ohne Ryu die man unterrichten kann ? Da ich kein offizieller Ausbilder einer bekannten Fesselschule bin, da mein Fesselstil sich aus sehr vielen verschiedenen Teilen zusammensetzt die Schulübergreifend sind, habe ich angefangen über eine eigene Ryu nachzudenken. Wer mich kennt weiß das das bei mir bedeutet ich denke solange drauf rum bis ich die fertige Ryu nur noch neiderschreiben muss *lach*

Gesagt getan, in mehreren Monaten habe ich meine Ryu entwickelt, ich wollte darin meinen Weg unterbringen und trotzdem für neue Impulse offenbleiben. Fesseln ist kein starres regelwerk und keiner der Fesselt kann für sich in Anspruch nehmen den einzig richtigen Weg zu lehren.

Entstanden ist ein Handout das alle meine Schüler ausgehändigt bekommen und das so aufgebaut und bebildert ist das man dort auch wirklich nachsehen und verstehen kann wenn es beim üben dann mal Hakt.

Ebenso sind gerade die ersten Kyus zeitlich sehr großzügig bemessen um auch wirklich ein Verstehen und festigen des erlernten zu ermöglichen.

Nachdem ich darauf angesprochen wurde und weil ich es eine Nette Geste finde ist im Abschluss jeder Kyu eine kleine Prüfung des erlernten enthalten samt Urkunde und Siegel.  Damit könnt ihr dann auch gegenüber anderen beweisen das ich euch bestätige das das erlernte auch wirklich fest in euch verankert ist.

Termine und Infos zu Kizuna findet Ihr im Menue, es würde mich freuen den ein oder anderen dort zu sehen, sei es bei mir in Tübingen oder in Stuttgart 🙂

 

Euer Immo alias Q

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.