Der heutige Tag

Vaterfreuden 😉

Morgens 4.15 Uhr ein lachender kleiner Sonnenschein weckt mich indem er mir meine Nase um 180 grad drehen will. Böse sein kann man dem kleinen Menschen irgendwie ja gar nicht. Also frisch aus dem Tiefschlaf in den Sohnemannbespassungsmodus gewechselt und so gegen 7.30 Uhr gemeinsam aufgestanden.

7.35 Uhr, Kampf um die Kaffeetasse, ich habe den Kampf gewonnen indem ich den kleinen Löffel geopfert habe he he.

7.45 Uhr, Die ersten Paketdienste klingeln, mit Sohnemann im Arm und der Kaffeetasse in der anderen Hand ist das eine zirkusreife Jongleursnummer.

Da ich ja gerade nichts tun darf laut der Armee von Ärzten die mich nervt habe ich viel Zeit um mich mit dem Kleinen zu beschäftigen und staune jedesmal aufs neue wieviel er und in welch kurzer zeit er lernt. Stündlich lernt er was neues hinzu und man lernt die wahre Bedeutung der Worte entdecken und begreifen kennen.

In letzter Zeit beschäftige ich mich auch mal wieder mehr mit Hishi und Hojo, werde da die tage mal einiges für mich neues ausprobieren 😉 mal sehen ob das Blogreif wird.

 

Terror

Liebe Freunde,

Wieder einmal haben es Lebensformen, Menschen mag ich es nicht nennen, getan. Wieder einmal wurde im Namen einer Fantasiefigur aus religiösem Fanatismus für eine entartete Religion getötet. Unschuldige Menschen starben, ohne Grund ohne Anlass ohne Sinn.

Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer denen ihre Liebsten genommen wurden ohne die Chance sie zu Schützen oder wenigstens Abschied zu nehmen.

Wann begreifen diese Lebensformen endlich das Fanatismus immer nur Schlechtes bringt ? Das Sie nicht nur dem Mensch als Sozialfähige Rasse schaden sondern auch sich selbst und dem was Sie für ihre Sache halten ?

🙁 Ich bin einfach nur entsetzt und traurig.

Ob und zu wem Ihr betet ist mir egal, aber hört endlich auf mit diesen Hirngespinsten taten zu rechtfertigen die durch nichts zu rechtfertigen sind.

Gefährlicher Schwachsinn aus dem Netz

Mir sind ja schon viele wirklich hanebüchene Ideen und Meinungen zu Ohren gekommen. Aber was ich gestern lesen musste (siehe angehängtes Bild) ist eine Spitzenkandidatin für den Darwin Award.

Im eingangspost ging es darum das jemand fragte ob man Dekotruss verwenden könne um einen freistehenden Bondagerahmen zu konstruieren. Da diese Trussen aber nur mit 100 kilo Tragkraft angegeben sind wollte er wissen ob das nicht zuwenig Sicherheit bietet.

Neben einigen fachlich und sachlich guten Kommentaren kam dann auch die Dame mit Ihrer tollen Theorie das Bondagerahmen zusammenbrechen müssen bei Überlastung damit der gefesselte nur leicht verletzt wird anstatt sich zu strangulieren. Als ich dann noch lesen musste das ein bekannter von ihr Explosivdübel verwendet habe in einem Holzrahmen die bei Überlast die Tragkonstruktion destabilisieren wurde es meinem Zwerchfell zuviel „wink“-Emoticon

Generell gilt, Bondagerahmen zumal wenn sie für Suspensions geeignet sein sollen MÜSSEN Stabil und tragfähig sein. Bei meinen Rahmenkonstruktionen gehe ich immer von einer Mindesttraglast zwischen 800 bis 1200 kilo aus. Genauso wichtig ist das diese rahmen sich eben nicht bei 120 kilo Belastung zusammenfalten.

Wer jemand anderen fesselt und oder Aufhängt sollte entweder sehr genau wissen was er tut und wie er den gefesselten sicher wieder runterbekommt und generell vermeiden das Strangulationen überhaupt auftreten können.
Oder aber er sollte eine Legitimation als Henker besitzen und sich vergewissern das sein Opfer auch wirklich zum tode verurteilt wurde und die Gesetzgebung seines Landes auch eine Todesstrafe vorsieht und ihn zur Ausführung ermächtigt hat.

In allen anderen fällen, lasst die Pfoten vom Seil.

Ich rate auch eher davon ab sich an einem rahmen fesseln zu lassen der explosivübel verbaut hat, wenn die dinger hochgehen fliegen erstmal holzschrapnells herum und ihr liegt nicht nur auf der schnauze und kriegt den rahmen ins kreuz sondern ihr habt noch wunderbare splitterbombenverletzungen….

Manchmal wünsche ich mir wirklich eine Art Seilpolizei die solchen Menschen auf die Finger klopft *seufz*

bloedsinn