Manchmal muss man Schneiden statt Abfesseln

erfahrungsbericht aus einem meiner Shootings.

Dabei ist es mir, nach Jahren mal wieder, passiert, dass ich eine Fesselung zerschneiden musste.

Es war eine ganz normale seitliche Hängung ohne irgendwelche Besonderheiten, 2-Seil TK seitlich angehängt, ein Bein am Oberschenkel angehängt, das andere am Knöchel.

Kurz nachdem das zweite Bein den Boden verlassen hatte, musste ich ablassen, da das Model über Übelkeit klagte. Als sie wieder stand begann ein wenig der Kreislauf wegzusacken und es kam Atemnot hinzu.

Im Sitzen habe ich dann den TK zerschnitten, sie auf den Rücken gelegt mit angezogenen Knien und Ihren Kopf mit einem Kopfkissen gestützt, mich neben sie gesetzt, mit ihr gesprochen und durch Streicheln des Kopfes gezeigt, dass ich da bin.

Nach ein paar Minuten war alles wieder in Ordnung und auch das Shooting ging nach einer kurzen Pause weiter. Auch Suspensions wurden gemacht und gut verkraftet.

Was genau dazu geführt hat, kann ich leider nicht sagen und erschließt sich mir auch noch nicht. Eventuell war es auch einfach Zufall.

Was ich jedoch damit sagen will:

1.
An alle, die immer sagen es sähe bei mir immer so einfach, sicher und gekonnt aus….
Wie man an diesem Beispiel sieht, passiert es auch mir, dass ich schneiden muss, manchmal hilft einem alle Erfahrung nicht.

2.
Auch wenn Seile was Schönes sind und man an ihnen hängt….
Seile kann man ersetzen und Gesundheit geht vor. Wartet nicht zulange mit dem Schneiden nur wegen dem Wert der Seile (emotionaler und auch weltlicher Wert). Verantwortung für das Bunny bedeutet auch, dass das Wohl des Bunnys in JEDER Entscheidung schwerer wiegt als alles andere.

3.
Reden hilft, sowohl in dem Moment, in dem das Bunny um Befreiung bittet oder es zu einer beginnenden Ohnmacht kommt, redet und beruhigt während ihr abfesselt oder auch schneidet. Lasst es nicht alleine, sondern demonstriert Nähe und Sicherheit! So werden nicht nur Abstürze vermieden sondern ihr helft eurem Bunny auch dabe,i ruhig zu bleiben und wachzubleiben.

4.
Zerschnittene Seile sind ein trauriger Anblick, den ihr , sobald ihr dazu kommt und am besten bevor das Bunny diese sieht, entsorgen solltet. Werft den Haufen hinter ne couch oder lasst ihn wegbringen durch Helfer oder deckt das Bündel ab. Erspart dem Bunny diesen Anblick und ihr vermeidet, dass das Bunny sich deswegen Vorwürfe macht, sie hätte versagt (was ehrlich gesagt ein sehr krudes Denken ist, aber durchaus vorkommen kann)

5.
Macht dem Bunny klar, dass es keine Schuld trägt, sondern dass ihr im Gegenteil sehr stolz drauf seid, dass sie sich rechtzeitig gemeldet hat, vermeidet Vorwürfe.

Thats all

Hier die Bilder der Suspension sowie des zerschnittenen TKs
image_24-2 image_25-2

Ein Gedanke zu „Manchmal muss man Schneiden statt Abfesseln“

  1. Hallo Immo,

    gute Tips für Anfänger und echte Rigger! Alleine einem mal wieder vor Augen zu führen, was wichtig ist und was passieren kann! In der täglichen Routine versinkt man nur zu gerne in Übermut und Unachtsamkeit! Gute Arbeit Immo! Und danke für mal wieder an den Ohren ziehen! Grüße aus Berlin. Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.