Juteseil bearbeiten

Da liegt es nun das Juteseil und fühlt sich wahrscheinlich noch etwas störrisch an.

Juteseile dürfen nicht gekocht werden, Kochen zerstört die Festigkeit des Seils und ist somit ein No Go.
Nagelneue Juteseile von der Rolle sollte man zuerst abflammen, ich nehme hierzu eine handelsübliche Gaslötlampe und fahre damit relativ zügig am Seil entlang, so vermeidet man Verbrennungen des Seils und erwischt doch die meisten abstehenden Fasern.
Anschließend wird das Seil dann durch einen ölgetränkten Lappen gezogen, bewährt haben sich hier Baby- und auch Jojobaöl, wobei jeder Rigger sein Geheimrezept hat. Wichtig ist bei der Auswahl des Öls, dass es weder mit Wasser stockt, noch, dass es ranzig wird.
Das Seil sollte nicht zuviel Öl aufnehmen, insofern ist auch hier ein recht zügiges Arbeiten von Vorteil.
Nun werden die Seile in der Länge, die man haben will, abgelängt und die Enden versäubert bzw verknotet.
Man nimmt nun die Seile und kontrolliert sie beim Durchgleiten durch die Hand auf gröbere Spelzen und Hölzer, die man nun entfernt.
Nach zwei bis dreimaligen Fesseln noch einmal Abflammen und man hat ein Seil, an dem man lange Freude haben wird.
Eingefesselte aber stark fusselnde Seile sollte man einfach abflammen und nochmal ölen.
Reinigung:
Ich wasche meine Juteseile aufgerollt bei 30 Grad in der Waschmaschine, wenn es gar nicht anders geht! Und dann verwende ich diese nicht mehr für Suspensions aus Sicherheitsgründen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.